Eingriffe in das Landschaftsschutzgebiet Rosensteinpark

von Wolfgang Rüter Es ist eine Schande, wie das einst liebens- und lebenswerte Stuttgart immer mehr zerstört wird. Nach der Zerstörung des Mittleren Schlossgartens und der Rodung eines 200 Jahre alten Baumbestands kommt jetzt der als FFH Landschaftsschutzgebiet ausgewiesene Rosensteinpark neben vielen anderen S21-Baustellen dran. Eine Fotoreportage, beginnend bei den Mineralbädern und der U14 Stadtbahnverlegung, den gefährdeten Grünflächen entlang des geplanten Rosenstein-Straßen-Tunnels von Ost nach West, und weiter durch den Rosensteinpark zur Ehmannstraße und dem Abstellbahnhof, wo sich auch das GWM3 befindet und man sich angesichts der immer größer werdenden Querschnitte der blauen Hölscher-Rohre (Durchmesser bis 40 cm !!!) zum Abpumpen von immens viel Grundwasser fragt, ob hier nicht einem Unternehmen im Rahmen von Stuttgart 21 weitere lukrative Aufträge unter der Hand zugespielt werden. Und was ist es mit den Tausenden FFH Rosensteinpark-Besucher, die den Park, insbesondere bei schönem Wetter, wie am gestrigen Sonntag, besuchen? Können die so blind sein, dass sie die bereits sichtbaren Eingriffe und Zerstörungen in ihrem städtischen Naherholungsgebiet nicht erkennen?

Laut einer Pressemitteilung der Stadt Stuttgart vom 3.1.2014, beginnen ab Montag, 20. Januar „Baumfällungen für den Rosensteintunnel“

„Um das Baufeld für den B10-Rosensteintunnel und die B10/14-Verbindung am Leuze freizumachen, müssen im Bereich des Mineralbads Leuze und des Mühlbrunnens, in der Neckartalstraße gegenüber der Zufahrt zum Parkhaus der Wilhelma und entlang der Pragstraße Bäume und Sträucher gefällt werden. 
Die Arbeiten beginnen ab Montag, 20. Januar, und dauern bis etwa Donnerstag, 6. Februar. Eine Fachfirma führt im Auftrag der Stadt Stuttgart die Arbeiten aus. 
Alle Bereiche werden nach Beendigung der Bauarbeiten wieder als öffentliche Grünflächen hergestellt. Im Bereich der Pragstraße werden als Ausgleich zahlreiche Bäume gepflanzt.“

©2014 Wolfgang Rüter - Geplanter Verlauf Rosenstein-Straßen-Tunnel unter Wilhelma-Tierpark und FFH Rosensteinpark

©2014 Wolfgang Rüter – Geplanter Verlauf Rosenstein-Straßen-Tunnel unter Wilhelma-Tierpark und FFH Rosensteinpark


Visualisierung der Eingriffe vor Ort (link)
 durch Wolfgang Rüter – Sehr verständlich mit Hilfe Originalkarten dargestellt.

Was ist „Rosensteintunnel“? offiz. Stadtinfos/Pläne/Gemeinderat

Was ist der Rosensteinpark? Infoseite Rosensteinpark (link)

Was ist ein FFH-Schutzgebiet? Richtlinie 92/43/EWG (link)

Umfang der Arbeiten UTA Sitzung 17.12.13 (pdf)

LoB – 18.01.14