19.01.2015 Magdeburg; Nomagida 1.Kundgebung gegen Pegida/Magida

Bündniss: Magdeburg für alle

MAGIDA, der Magdeburger Ableger der rassistischen PEGIDA-Bewegung, ist am 19. Januar 2015 zum ersten Mal in Erscheinung getreten und in der Innenstadt gegen das obskure Schreckgespenst „Islamisierung des Abendlandes“ demonstriert. Zahlreiche Bündnisse in der Stadt hatten bereits Gegenproteste und Blockaden angekündigt. Die Bündnisse riefen alle Magdeburgerinnen und Magdeburger dazu auf, sich den Gegenaktivitäten anzuschließen, um Gesicht zu zeigen für eine weltoffene und bunte Stadtgesellschaft, in der alle Menschen, gleich welcher Nationalität, Herkunft, Hautfarbe, Religion oder sexuellen Identität, frei von Angst leben können. Sie dulden keinen Rassismus, sie dulden keine Islamfeindlichkeit, sie gehen aktiv gegen Hass und Menschenverachtung vor – sie stellen uns quer!

cams21 hat einen Teil von aufgezeichnet.

No Magida – Magdeburg gegen Rassismus und Menschenverachtung wird hier in den nächsten Tagen und am Tag selbst über alle möglichen Gegenaktivitäten informieren.