29.09.2014 – 240. Montagsdemo gegen Stuttgart21

schlossgarten grohe

Schlossgarten von Manfred Grohe

das obige Bild in Originalgröße (und mehr 🙁  )

„Die Richtigen ins Visier nehmen“

Die 240. Montagsdemo am 29. September 2014 ab 18 Uhr findet vor dem Stuttgarter Hauptbahnhof auf dem Arnulf-Klett-Platz(Mahnwachen-Seite) statt. Gegen 19:00 Uhr Demozug durch die Lautenschlagerstr., über den Schlossplatz, dort findet der Schwabenstreich statt. Weiter geht es über Planie, Charlottenplatz, vorbei am Landtag zurück zum Hauptbahnhof (ehem. Straße am ehem. Schlossgarten bzw. Südeingang). Dort findet ab ca. 20 Uhr eine Abschlusskundgebung statt, veranstaltet vom AK Tribunal.

Die Kundgebung thematisiert den Wasserwerfer-Einsatz am Schwarzen Donnerstag (30.9.2010) sowie die politische Justiz, die laut Aussage vieler Juristen aus ganz Deutschland gerade in Stuttgart ganz besonders einseitige, Stuttgart 21-freundliche und bürgerfeindliche Züge trägt. Daher lautet das Motto dieser besonderen Montagsdemo: „Die Richtigen ins Visier nehmen“

Die Kundgebung und v.a. der Demozug sollen mit Kerzen erleuchtet werden. Die Senioren gegen S21 werden dafür während der Demo an drei Infostäden an der Bushaltestelle vor dem Hindenburgbau Kerzen gegen Spende abgeben (1.000 Stück vorhanden). Alternativ bringen Sie sich einfach eine eigene Kerze mit.

Redner Hauptkundgebung:

  • Jörg Lang
    Rechtsanwalt in Stuttgart. Er beschäftigt sich u.a. im Buch „Politische Justiz in unserem Land“ mit dem Zustand der Justiz im Verhältnis zu Stuttgart 21.
  • Guntrun Müller-Enßlin
    Theologin und Gemeinderätin aus Stuttgart. Sie wurde am 30.9. schwer vom Wasserwerfer verletzt, sie trat als Zeugin im ersten Untersuchungsausschuss des Landtags zum Schwarzen Donnerstag sowie im Wasserwerfer-Prozess vor dem Landgericht Stuttgart auf.
  • Oliver Kube
    Mitbegründer der Jugendoffensive gegen Stuttgart 21. Die Jugendoffensive hatte am 30.10.2010 eine Schülerdemo zum Thema „Mehr Bildung statt S21“ u.a. im Mittleren Schlossgarten angemeldet.
  • Alexander Schlager
    Nebenkläger im Wasserwerfer-Prozess. Alexander Schlager wurde neben Dietrich Wagner und Daniel Kartmann bundesweit „berühmt“, weil er einer der am Auge schwer verletzten Demonstranten ist und im Wasserwerfer-Prozess am Landgericht Stuttgart als Nebenkläger auftritt.
  • Moderation: Klaus Hemmerle
    Regisseur und Schauspieler

Abschlusskundgebung

Die Abschlusskundgebung findet direkt im Anschluss an den Demozug auf der ehem. Straße am ehem. Schlossgarten statt. Sie ist auf eine Dauer von 30 Minuten angesetzt.

  • Musik von der Capella Rebella und von Thomas Felder
  • Kabarett vom AK Bürgertribunal

Quelle: BAA

cams21 wird die Veranstaltung ab ca. 18:00 Uhr live übertragen, hier die Aufzeichnungen:

 

Morgen ist der 30.09.2014 warum? 

Infos der Jugendoffensive Stuttgart

 

29.09.2014 / pet

Print Friendly, PDF & Email