30.09.2014 Magdeburg; „Stadtumbau in Magdeburg-Reform“ Abriß und Zwangsumzug?

Veranstaltung zur Quartiersvereinbarung in Neu-Reform

Abriß Plattenbau

Symbolbild: Abriß Plattenbau

Der SPD-Ortsverein Magdeburg-Reform/Südost und der Magdeburger Bundestagsabgeordnete Burkhard Lischka luden ganz herzlich zur Veranstaltung „Stadtumbau in Magdeburg-Reform“,

am Dienstag, den 30. September 2014, um 18.00 Uhr, in das Haus Skorpion, Widderstr. 1, 39118 Magdeburg, ein.

 

Herr Dr. Dieter Scheidemann (Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr), Frau Kerstin Willenius (Leiterin Kundencenter Süd der Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg) und Herr Moser (Stellv. Abteilungsleiter Technik-Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg) sowie Herr Thomas Fischbeck (Geschäftsführer der Wohnungsbaugenossenschaft MWG) informierten über ihre Vorhaben beim Stadtumbau in Magdeburg-Reform im Rahmen der Fortschreibung der Quartiersvereinbarung und standen den Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort.