Arno Luik: Stuttgart 21 und das Versagen der Politiker LIVE

Sonntag, 24.02 2013, 11 Uhr: Politische Matinée mit Arno Luik im Esslinger Kulturzentrum Dieselstraße

Arno Luik hat im Juli 2010 erstmals über das Immobilien- und Bahnprojekt „Stuttgart 21“ geschrieben. Durch seine regelmäßige Berichterstattung im „Stern“ hat er das umstrittene „Jahrhundertprojekt“ zum bundesweiten Thema gemacht.

Warum bloß halten die Bahn und so viele Politiker an S21 fest? Warum reagieren die regierenden Grünen in Stuttgart, die wegen des Widerstands gegen S21 an die Macht kamen, nicht? Warum kündigen sich nicht die Verträge? Warum überprüfen sie die Verträge nicht?

Bei S21 scheint die Vernunft keine Rolle mehr zu spielen. Im September 2011 hatte Kanzlerin Angela Merkel erklärt, an S21 „entscheide sich die Zukunftsfähigkeit Deutschlands“. Wie bitte? Was hat denn die Zukunftsfähigkeit eines Landes damit zu tun, dass man einen perfekt funktionierenden Kopfbahnhof mit 17 Gleisen zerschlägt, ihn auf acht Gleise reduziert, ihn in die Tiefe legt und zu einer Art ICE-U-Bahnhöfle macht?

Kein Projekt hat in Deutschland erst die Bürger so aufgeschreckt, dann politisiert wie das Großprojekt in Stuttgart. Die demonstrierenden Bürger wurden als Wutbürger diffamiert, als Ewiggestrige verhöhnt. Aber der 12. Dezember 2012, jener Tag, an dem der Bahnvorstand seinen Offenbarungseid geleistet hat, zeigt, dass sie mit ihren Zweifeln klüger waren als Bahn und Politik. Die haben Vertrauen verspielt. Aber die Demokratie hat gewonnen. In Stuttgart – und Esslingen – hat sich der Bürger emanzipiert. Er hat gelernt der politischen Sprache zu misstrauen. Im Fall S21 hießen die verführerischen Worte: Magistrale, Zukunftsfähigkeit, Hochgeschwindigkeitskorridor, Das neue Herz Europas.

Dieser wachgerüttelte Bürger wird der traditionellen Politik lästig. Er lässt sich nicht mehr so schnell verführen. Er misstraut nun dem so gern benutzten Wort „alternativlos“. Alternativen gibt es immer. Wir freuen uns auf einen faktenreichen Vortrag und eine spannende Diskussion.

cams21 livestream:

Teil 1 (Start ab ca. 8 Minuten)

Teil 2

Direkte Links auf Youtube von cams21 (bessere Qualität)

Teil 1

Teil 2

Von Rolf Heidemann (Flügel TV)

UPDATE 24.02.2013 (21.30h)

MP3 audio zum „mitnehmen“ und unterwegs anhören 🙂 –   http://chirb.it/xfdJNk

UPDATE 26.02.2013 (12.30h)

Bereits während der Live-Sendung begannen einige Twitter-User damit den Vortrag zu Transkriptieren:Hier also der Vortrag als PDF und im Pad (der Diskussionsteil kommt noch dazu.)

Quelle: Kulturzentrum Dieselstraße

Titelbild: www.schaeferweltweit.de

/newmedia (22.02.13)