26.11.14 Magdeburg; Dublin III oder, wie entledigt man sich der Asylanten?

unbenannt1

Symbolbild – SWW

Dublin III ist eine europäische Verordnung, die die Zuständigkeit für Asylverfahren zwischen den europäischen Mitgliedstaaten verteilt. Seither haben Asylsuchende nicht mehr das Recht, sich den Staat, in dem ihr Asylantrag bearbeitet wird, selbst auszusuchen. Durchgesetzt wird die Dublin-Verordnung durch ein repressives System, dessen offensichtlichste Bestandteile die biometrische Fingerabdruckdatenbank ‘Eurodac’ und die große Zahl an innereuropäischen Abschiebungen sind.
In der Veranstaltung soll es um die politischen Grundprinzipien hinter Dublin III gehen und um die Funktionen, die sie in der europäischen Migrations- und Grenzpolitik spielen. Außerdem werden Interessen verschiedener politischer Akteure an der Verordnung und unterschiedliche Konflikte und Kämpfe um die Verordnung beleuchtet.

Dazu ergänzend noch ein par externe Infos.

 

Cams21 hat die Veranstaltung für euch aufgezeichnet.

 

 

Print Friendly, PDF & Email