Hannes Rockenbauch kandidiert als OB – Nach dem Empören kommt das Gestalten

Stuttgart, 04.05.2012

Heute gab es ein Pressegespräch zur OB-Kandidatur von Hannes Rockenbauch. Der diplomierte Architekt und Stadtplaner erklärte, was ihn zu dieser Kandidatur motiviert.

Aktive Bürgerbeteiligung, ein solidarisches Miteinander und ökologische Stadtentwicklung im Einklang mit zeitgemäßer Verkehrspolitik standen dabei im Vordergrund. Wer eine ökologische Entwicklung der Stadt will, muss Stuttgart21 ablehnen, so Rockenbauch, denn dieses Projekt kannibalisiert alle weiteren Möglichkeiten zur Stadtentwicklung.

Anstatt fertiger PR-Materialien zum Wahlkampf gibt es zunächst eine Personenwählerinitiative, an der sich Bürger aktiv und stadtteilbezogen beteiligen können. Das Beteiligungsexperiment beginnt ab sofort, denn die Ideen, die dort entstehen, sollen in den Stuttgarter OB-Wahlkampf mit einfließen.

http://meinobkandidat.de/

Bereits seit 1995 ist der SÖS-Stadtrat politisch aktiv im Bereich Stadtentwicklung. Seit 1997 gestaltet er mit großem Engagement die Bürgerbestimmung zu Stuttgart 21 mit.

Heute versicherte der erfahrene Kommunalpolitiker zum Abschluss des Pressegesprächs:

„Ich habe eine Riesenlust darauf, den Wahlkampf zu rocken.“

Das Pressegespräch war gut besucht. Auch cams 21 war live dabei.