Hochwasser Magdeburg-Rothensee: OB-Trümper stellt sich am 24.07.2013

Hochwasser 2013 – Informationsveranstaltung Krisenmanagement in Rothensee am 24. Juli in Rothensee

Hochwasser

Hochwasser

Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper und der Leiter des Katastrophenstabes, Holger Platz, informieren interessierte Bürgerinnen und Bürger über die wichtigsten Entscheidungen des Katastrophenstabes und die daraus resultierenden Maßnahmen zur Gefahrenabwehr. Darüber hinaus stellen sie sich den Fragen der Stadtteilbewohner.

Zum Hintergrund: Das Wohngebiet Rothensee liegt tiefer als die Begrenzungsstrasse (August-Bebel-Damm). Da das Umspannwerk auf der selben Strassenseite gerettet werden sollte, wurde der von Privatleuten errichtete Sandsackdamm auf dem August-Bebel-Damm mittels Radlader entfernt, dadurch wurde das Wohngebiet Rothensee Anfang Juni 2013 zwangsweise geflutet.

Besagtes Umspannwerk versorgt rund 30.000 Menschen mit Strom, Rothensee selbst hat 23.000 Einwohner. Den Bewohnern Rothensees wurde tagelang erklärt Rothensee sei sicher. Wie sicher Rothensee tatsächlich war, hat man gesehen. „Gluck, gluck und weg warn sie.“

Sandsackdamm errichten war VERBOTEN, anderenfalls würde das Umspannwerk geflutet. Im Rahmen der Informationsveranstaltung am 24.07. 2013 gilt es diese und weitere Fragen zum Krisenmanagement  zu klären.

Es stehen Rede und Antwort:

  • Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Magdeburg: Dr.Lutz Trümper
  • Leiter des Katastrophenstabes: Holger Platz

Livestream auf cams21 voraussichtlich ab 18:00 Uhr live: Womöglich nur als Audio:

Grundschule Rothensee

Alle interessierten Anwohner sind dazu eingeladen.

  • Zeit: Mittwoch 24.07.2013,  18:00 Uhr
  • Ort: Grundschule Rothensee; 39126 Magdeburg; Windmühlenstrasse 30
  • Art: Information und Diskussion

 

23.07.2013 joe/new