Magdeburg; Oury Jalloh: Gefesselt. Lebendig verbrannt bei der Polizei.

Am 7. Januar 2015 jährt sich der Mord an Oury Jalloh in einer Dessauer Polizeizelle zum zehnten Mal. Nach zwei Prozessen hat der Bundesgerichtshof den Fall nun geschlossen. Der wegen fahrlässiger Tötung angeklagte Dienstgruppenleiter bleibt zu einer Geldstrafe verurteilt. Die Prämisse jedoch, dass sich Oury Jalloh selbst angezündet haben soll, blieb unangefochten. Von Mord ist keine Rede, obwohl es eine lange Liste an Beweisen gibt, die eindeutig zeigen, dass Oury Jalloh in der Polizeizelle umgebracht wurde.

Zwei Aktivist_innen der Initiative Oury Jalloh aus Berlin und Dessau werden einen Blick auf die lange Geschichte dieses Lehrstücks deutscher Justiz werfen. Andererseits geht es um die zukünftigen Perspektiven: Ein möglicher Prozess am europäischen Gerichtshof, neue Ermittlungen wegen Mordes gegen Unbekannt und der Druck der Straße.

Die komplette Story vom Staatsversagen: http://de.wikipedia.org/wiki/Oury_Jalloh

 

Cams21 hat die Veranstaltung für euch aufgezeichnet.

Das Brandgutachten als Video: http://vimeo.com/79113508

Das Brandgutachten als Text inkl. kompletter Berechnungen:

Radiosendung von Margot Overath über den Todesfall Oury Jalloh. Link

Print Friendly, PDF & Email