Ingenieure22 klären falsche Anschuldigungen auf: „MdL Rivoir demonstriert Unkenntnis über Stuttgart 21“

Presseerklärung vom 10. Oktober 2011

Stuttgart, 10. Oktober 2011:

In einem offenen Brief legen die Ingenieure22 dar, dass die Behauptungen und Anschuldigungen Rivoirs  allesamt sachlich falsch oder unvollständige Wiedergabe von Tatsachen sind. Rivoir beweist damit einmal mehr, dass S21 nur durch systematische Fehlinformation und passendes Zurechtbiegen von Tatsachen überhaupt noch haltbar ist. Ginge es in dieser Auseinandersetzung um Argumente, wäre das Tunnelbahnhof-Projekt längst gescheitert.

Im Rahmen der Aktion „EngpasS21“ hatten die Ingenieure22 in Verbindung mit der Initiative Barrierefrei gegen Stuttgart 21 das im Raum Stuttgart bereits bekannte 1:1-Bahnsteigmodell in Ulm auf dem Münsterplatz aufgebaut, das exemplarisch die Enge eines der geplanten Bahnsteige im S21-Tiefbahnhof im Bereich der Hauptaufgänge zeigt. Das Bahnsteigmodell folgt aufs genaueste den Bauplänen, die von der Öffentlichkeit beim Eisenbahnbundesamt, Außenstelle Stuttgart, sowie beim zuständigen Regierungspräsidium eingesehen werden können.

Die Ingenieure22 widerlegen hiermit die von MdL Rivoir aufgestellten Behauptungen

Ausführlicher Text der Pressemitteilung, den offenen Brief mit Anlagen und weitere Hinweise finden Sie in der angehängten PDF-Datei
Eine weitere ausführliche Darstellung der Ingenieure22 finden Sie wegen der Länge auf der Internetseite:

http://ingenieure22.de/index.php?option=com_content&view=article&id=50:engpass21-in-ulm&catid=35:presse&Itemid=58

Rückfragen an Hans Heydemann, Beratender Ingenieur für Energie- und Anlagentechnik, Tel. 0711/628488
Internet: www.ingenieure22.de