Kommentar zur Montagsdemo-Umfrage

von Alexander Schäfer Die 205. Montagsdemo startete mit einem Demozug in der Lautenschlagerstraße und zog dann von dort zum Marktplatz. Neben der Demo bildete sich eine Spontan-Demonstration auf dem Arnulf-Klett-Platz welche von dort auch zum Marktplatz zog – allerdings auf einer selbst gewählten Route. Im Vorfeld der Demonstration war auch diese Montagsdemo auf dem Arnulf-Klett-Platz angemeldet wurde aber vom Ordnungsamt auf die Lautenschlagerstraße verwiesen.  Dieser Vorgang veranlasste sehr viele Menschen offensichtlich zu einer großen Spontandemonstration.  Die zwei Demos vereinigten sich später zu einer Kundgebung auf dem Marktplatz.

Ich selbst dokumentiere ja nun schon seit 2010 diese Demonstrationen. Heute verzichtete ich darauf um eine Aktion zu unterstützen welche ich unheimlich Interessant finde. Schon seit den ersten Tagen, damals noch vor dem Posttrakt ( ugs. „Nordflügel“ ) des HBF, fielen mir immer wieder Redner auf die vor einer großen Menschenmenge sprachen und die Worte wählten: „Wir wollen … “ oder „Unsere Ziele sind … “ Schon damals fragte ich mich „Woher weiß der was ich will?“

Verteilung der Info zur Umfrage

Verteilung der Info zur Umfrage

Bis heute weiß niemand der so formuliert was ich (oder auch andere Menschen in einer großen Gruppe) will! Genauso geht es auch mit den Medien weiter! Da werden (auch in letzter Zeit dieser komischen „Demoortdiskussion“) immer wieder Behauptungen und Vermutungen geäußert, die für mich überhaupt nicht nachvollziehbar sind. Daher finde ich das jetzt gestartete Experiment einer frei durchgeführten Umfrage unter den Demoteilnehmern unheimlich Spannend und Wert es zu unterstützen! Ich half heute also beim verteilen dieses Flyers (link) und hoffe sehr das die Menschen diese Aktion auch interessant finden!  Nur wenn die Aktion auf große Akzeptanz stößt und auch einige Helfer sich melden und mitmachen, wird diese mit Sinn und Leben erfüllt.

13.01.14 – LoB