Nachtrag: 257. Montagsdemo gegen Stuttgart 21

Am 26.01.2015 fand die 257. Montagsdemo gegen das Immobilienprojekt „Stuttgart 21“ auf dem Schlossplatz in Stuttgart statt. Unter dem Motto „Lärm macht krank“ versammelten sich bei nasskaltem Winterwetter  ca. 1000 Projektgegnerinnen und -Gegner auf dem Schlossplatz in Stuttgart.
Peter Selig-Eder machte deutlich, dass  vor allem Verkehrs- und Baustellenlärm  die Lebensqualität in der Stadt erheblich beeinträchtigen. Besonders Anwohner, die in unmittelbarer Nähe zu den Großbaustellen des Megaprojektes Stuttgart 21 wohnen, könnten sich diesem Lärm praktisch überhaupt nicht entziehen. Baustellen sind normalerweise zeitlich begrenzt, aber „Stuttgart 21 ist keine normale Baustelle“, so Peter Selig-Eder über das Projekt. Weder der Zeitplan noch die Finanzierung würden bei Stuttgart 21, wie bei einem normalen Projekt, im Rahmen liegen. Auch in Punkto Baulärm, wurden die im Planfeststellungsverfahren festgelegte Vorschriften und Grenzwerte in vielen Fällen nachweislich bereits überschritten.
Die Aufzeichnung der Veranstaltung für cams21 von Micha Kultur:
Redner: Peter Selig-Eder, Demoteam; „S21 macht Lärm – Lärm macht krank“
Air/29.01.2015