Newsletter Parkschützer: JA ich will! Heiße Phase & 100. Montagsdemo

16.11.2011
 
Liebe Parkschützerinnen und Parkschützer,
 
Entscheidend für ein eindrucksvolles OBEN BLEIBEN-Ergebnis am 27.11. sind nicht Umfrage oder die Stimmung in der Bevölkerung, sondern:
1. Dass wir es schaffen, dass auch tatsächlich ALLE „JA-Sager“ am 27.11. abstimmen!
2. Dass wir es schaffen, noch Unentschlossenene und Uninformierte als „JA-Sager“ zu gewinnen!
Und es ist einfach unglaublich, mit wie viel Herzblut und Power sich die „JA-Sager“ in die heiße Phase stürzen. Beim Geld und der Parteien-Maschinerie sind wir den „Nein-Sagern“ unterlegen, aber in der Mobilisierung sind wir einfach spitze.
Helfen auch Sie mit, dass unser „JA“ das neue „Yes we can“ wird!
Unser „JA“ sichtbar machen
1. Plakate und Aufkleber im eigenen Fenster, am Auto und Fahrrad.
2. Diesen Herbst trägt man „JA“-Buttons.
3. Plakate
Vor allem außerhalb Stuttgarts hängen noch relativ wenige unserer JA zum Ausstieg-Plakate. Im Landesbündnis-Büro in der Paulinenstr. 47 gibt es noch relativ viele A1-Plakate aus Kunststoff. Diese sind einfach und schnell mit zwei Kabelbindern aufzuhängen. Achtung: nicht an Bäumen und sichtbehindernd aufhängen. Telefon: 0711/6691-233
4. Straßenkreide
Der Text "Am 27.11. JA zum Ausstieg" mit Kreide auf Straßen, Wege, Plätze geschrieben, liest fast jeder und macht Sinn, solange das stabile Wetter-Hoch noch anhält bzw. kein Regen angesagt ist. Straßenkreide gibt es in jeder Spielwarenabteilung, beim K21-Stand auf der Montagsdemo oder im BUND Umweltzentrum in der Rotebühlstraße 86/1.
5. Spots
Es gibt immer mehr Spots zur Volksabstimmung und JA zum Ausstieg. Ansehen – sich informieren und motivieren – weiterempfehlen. Auf der K21-Seite sind alle anzusehen.
6. Kino-Spot-Spenden!!!
Für die heiße Phase wollen wir mit folgendem Spot, in dem Walter Sittler den Spot der Arbeitgeber kommentiert, in die Kinos:  
Unser „JA“ erklären
Flyer der Gewerkschaften gegen S21
Am Besten zu verteilen an Werkstoren und Personaleingängen bei Schichtwechsel: http://kollegenja-zum-ausstieg.de/wp-content/uploads/2011/10/GGS21_Flyer_111104_Web.pdf. Erhältlich im Stuttgarter Gewerkschaftsbau, Willi-Bleicher-Str. 20, 3. Stock ver.di oder 4. Stock DGB.
Briefkastenflyer für den Endspurt
Heute um 16 Uhr ist die 48 Stunden-Aktion "Meine Straße stimmt ab" von Campact zur landesweiten Mobilisierung für den Ausstieg aus Stuttgart 21 bei der Volksabstimmung am 27. November abgelaufen.
Sie können aber weiterhin auf der Webseite http://s21aktionstag.de/48stunden in der Karte nachschauen, in welchen Orten noch keine Verteilaktionen stattfinden und dort aktiv werden. Stuttgart ist mittlerweile komplett abgedeckt. Flyer erhalten Sie beim Landesbündnis http://www.ja-zum-ausstieg.de oder bei der Infooffensive http://infooffensive.de. Oder sprechen Sie Ihr zuständiges lokales Aktionsbündnis an, welche oft die Verteilung der Briefkasten-Flyer vor Ort organisieren.
Infostände, Wochenmarkt, Präsenz zeigen…
Eine weitere super Möglichkeit bieten Infostände. Unterstützen Sie Ihr lokales Aktionsbündnis oder verteilen Sie einfach selber auf Ihrem Wochenmarkt, in der Bahn oder Einkaufszone unser Infomaterial. Die beste Werbung für ein JA zum Ausstieg sind Sie selbst als netter und kompetenter JA-Sager, der Präsenz zeigt und die Menschen durch Argumente überzeugt.
Freunde und Bekannte
Bitte motivieren Sie Freunde und Bekannte, am 27.11. mit JA zum Ausstieg zu stimmen. Wenn noch Überzeugungsarbeit Not tut, wird es Zeit für eine Einladung zum Abendessen, am gemütlichsten vielleicht mit anschließendem Video gucken. Heiße Empfehlung: Boris Palmer am 9.11. in Vaihingen/Enz. Flügel-TV hat den Vortrag aufgezeichnet http://www.fluegel.tv/beitrag/category/themen/stuttgart21
 
Termine
Am 21. November beginnt mit der 100. Montagsdemo die heiße Phase unserer Kampagne. Kommen Sie alle zahlreich, denn die Medienaufmerksamkeit wird gigantisch sein und als speziellen Gast können wir Georg Schramm (www.georg-schramm.de) begrüßen.

Am 26. November um 14 Uhr findet dann in Stuttgart unser zentraler Kampagnen-Abschluss statt. Mit der Abschlusskundgebung am ehemaligen Nordflügel am Stuttgarter Hauptbahnhof wollen wir noch einmal für alle Unentschlossenen ein machtvolles Zeichen für „JA zum Ausstieg“ setzen.

Am 27. November lädt die Oben bleiben-Bewegung ab 18 Uhr alle nach Stuttgart zur Gemeinsamen JA-Party am ehemaligen Nordflügel ein.

 
Spenden
Wir sind dringend auf Ihre Spenden angewiesen, um weiter die riesigen Anfragen nach Material bedienen zu können. Im Gegensatz zu den „Nein-Sagern“ können wir nicht auf Steuergelder und Gelder aus der Wirtschaft zurückgreifen. Also spenden Sie, was das Zeug hält, auch kleine Beträge sind herzlich willkommen.
Kontoinhaber: BUND Baden-Württemberg
Spendenkonto "JA zum Ausstieg": 4428058
BLZ: 69250035
Sparkasse Singen-Radolfzell

Wir sagen schon jetzt herzlichen Dank!

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Spenden bis 200 Euro erkennt das Finanzamt in der Regel durch eine Kopie des Bankbelegs an. Ab einer Spende von 200 Euro stellt Ihnen der BUND Baden-Württemberg eine Zuwendungsbescheinigung aus. Bitte geben Sie dazu Ihren Namen und Ihre Anschrift bei der Überweisung mit an.
 
Es gibt viel zu tun – packen wir es an!
Oben bleiben!

Hannes Rockenbauch

 
Die Kampagne „JA zum Ausstieg“ wird von folgenden Initiativen unterstützt: