NoG20 Baden-Baden

noG20 baden baden logo

Vom 17.-18.03.2017 fand in Baden-Baden das Finanzminister*innen treffen G20 statt. Ein breites Bündnis hat für den Samstag zur Demonstration nach Baden-Baden mobilisiert. Unter dem Aktionskonsens:

Die Kundgebung und die beabsichtigte anschließende Demonstration stehen allen Menschen offen, die ihren Protest ohne Rassismus, Sexismus und Antisemitismus auf die Straße tragen möchten. Solidarisch tragen alle Protest- und Ausdrucksformen gleichwertig zum Protest gegen das G20-Finanzministertreffen bei. Dabei geht von unserem Protest keinerlei Eskalation aus. Unser Anliegen ist vielmehr, für einen Verlauf zu sorgen, der es unbedingt vermeidet, dass Teilnehmer*innen in bedrohliche und gefährliche Situationen geraten. Dazu ist allerdings unverzichtbar, dass Ordnungsamt und Polizei dieses Anliegen auch respektieren.

Trotz des Regens folgten diesem Aufruf rund 500 unerschütterliche und sorgten für eine bunte, kämpferische, friedliche Veranstaltung. Der zentrale Platz der Altstadt (Leopoldsplatz) präsentierte sich frisch asphaltiert, dabei war er vor wenigen Tagen noch eine große Baugrube – und wird es ab Montag wieder sein. 90.000 Euro ließ sich die Stadt den Schildbürgerstreich kosten, nur damit die gefürchteten Linksextremen nicht mit Baumaterialien um sich werfen können.

noG20 baden baden symbole

cams21 war vor Ort und hat die Demonstration in Bild und Ton festgehalten:

 

19.03.2017 pet