Provokative Thesen zur Bewegung gegen Stuttgart 21

Podiums- und Diskussionsveranstaltung im Alten Feuerwehrhaus

Podiums- und Diskussionsveranstaltung im Alten Feuerwehrhaus

Podiumms und Diskussionsveranstaltung am 18.04.2016

Um die Strategie, Ausrichtung und Zukunft der Bürgerbewegung gegen Stuttgart 21
ging es am Montag im Alten Feuerwehrhaus in Stuttgart Heslach. Julia von Staden
und Peter Grottian hatten dazu vier Thesen aufgestellt, die für reichlich
Diskussionsstoff auf dem Podium und bei den Besuchern sorgten welche sich mit
Redebeiträgen ebenfalls beteiligen konnten.

 

Teil 1: Thesen und Beiträge vom Podium

 

Teil 2: Diskussionsbeiträge aus dem Publikum

 

Titel der Veranstaltung:
Die Bewegung gegen Stuttgart 21: Über Selbstkritik zu neuem Selbstbewusstsein

am 18.04.2016 im Alten Feuerwehrhaus in Stuttgart-Heslach

Auf dem Podium waren:
Ursel Beck, Blockadegruppe der Parkschützer
Peter Grottian, Hochschullehrer für Politikwissenschaften an der FU Berlin,
Hannes Rockenbauch, Gemeinderat für SÖS-LinkePluS
Werner Sauerborn Aktionsbündnis gegen S21

Die Moderation hatten
Julia von Staden, Soziologin, und Werner Ott von den SeniorInnen gegen S21

20.04.2016/rag