Stuttgart 21: Abriss des Landespavillons hat begonnen

Stuttgart, 23.08.2012

Nachdem bereits am 16.08.2012 unter Polizeischutz abgesperrt wurde …

Bericht von Peterp:

 

… läuft also nun seit heute Morgen 8 Uhr der Abbruch des Landespavillons durch die Firma AWR.

Direkt neben dem Planetarium, einst kultureller Treffpunkt am Schlossgarten, endet ein weiteres Kapitel Stuttgarter Stadtgeschichte. Für das Immobilienprojekt Stuttgart 21 steht auch dieses Gebäude im Weg. Kultur hin oder her, gegen wirtschaftliche Interessen haben solche Einrichtungen keine Chance. Selbst das „Zeltdach“, einst Versuchsmodell für das Olympiastadion in München, wird einfach in Stücke gerissen. So mancher Spielplatz wäre eventuell froh über einen Schattenspender gewesen …

Gebaut und eröffnet wurde der Landespavillon Ende der 70er Jahre als Info-Pavillon für die Bundesgartenschau, einem Amphitheater außen und mehrere Bühnen im Inneren.

Abriss Landespavillon Stuttgart

Bereits im Januar wurde die Kultureinrichtung „Die Röhre“ geschlossen und der gesamte Vorplatz mit seinen vielen Bäumen gerodet, oder wie man im Baujargon sagt, es wurde das Baufeld „frei“ gemacht. Seit Januar ist auf dieser Fläche nicht das Geringste geschehen. Keine Baumaßnahmen, keine Lagerung von Baumaschinen, nichts. Nun hat sich herausgestellt, dass dies auch nicht geschehen wird da die Fläche von der Bahn nun doch nicht gebraucht wird. Schade um die kulturelle Einrichtung, schade um das zerstörte Grün, das gerade die Stadt Stuttgart mit den immensen Feinstaubwerten so dringend nötig hätte, aber vor allem ist das eine Schande für die Stadt Stuttgart. Selbst der gerodete mittlere Schlossgarten wird bis auf Probebohrungen und diversen Fundament-Tests nicht bearbeitet. Auch hier wird die Bahn aufgrund des unterdimensionierten Grundwassermanagements vermutlich nicht vor 2014 beginnen können, irgendwelche Gruben auszuheben.

Vielleicht sollte die Stadt erwägen, mit der frühzeitigen Zerstörung von Natur und Kultur etwas sorgsamer umzugehen. Von beidem hat die Stadt nicht besonders viel und durch die Abrissmassnahmen für Stuttgart 21 schon mehr als genug davon verloren. Von denkmalgeschützten Gebäuden und Einrichtungen ganz zu schweigen.

Ob der Abriss des Landespavillons tatsächlich jetzt schon notwendig ist, erahnen vermutlich noch nicht einmal die Projektverantwortlichen …

 

 

til/zwuck/peterp/keph