Stuttgart 21: Audiomitschnitt Bürgerinformation Stadtbezirk Nord vom 18.04.13

 nordbhf

Die DB ProjektBau informierte am 18.04.2013 in einer öffentlichen Veranstaltung über anstehende Bauarbeiten im Stadtbezirk Nord. Themen waren unter anderem:

  • Zwischenangriff Prag (Tunnel Feuerbach)
  • Zwischenangriff Nord (Tunnel Bad Cannstatt)
  • Baugrube Ehmannstraße (Tunnel Bad Cannstatt)
  • S-Bahn (SSB)
  • Baustraßensystem
  • Immissionsschutz
  • Bürgerinformation

Leider liegen uns zu dieser Veranstaltung nur Audiodaten vor, da filmen nicht erwünscht war. Die Audio Aufnahmen wurden uns von Twitter Benutzer @bahnhof201268 zur Verwendung überlassen. Im unten stehenden live Twitter Protokoll lässt sich eine durchaus aufgeheizte Stimmung im Saal ablesen. Auch haben zudem viele Anwohner keine Information zu dieser Veranstaltung erhalten. Ohne Aufzeichnung bleibt eine solche Veranstaltung dann doch nur einem kleinen Kreis an Menschen zugänglich. 

Live Audiomittschnitt:

Die Folien der Veranstaltung hier als PDF

‏Live Twitter Protokoll

@Bahnhof201268 berichtetet via Twitter live von der DB-Info Veranstaltung 

Diese Tweets haben wir kopiert und hier nocheinmal zum nachlesen aufgearbeitet. Zur einfacheren Lesbarkeit haben wir uns erlaubt die Reihenfolge umzudrehen und mit dem ältesten Tweets zu beginnen. Ebenfalls wurden aus diesem Grund die hashtags #s21 #cams21 und die Uhrzeit entfernt

Tweets:

Jetzt Bürgerinfo Nord DB-Projektbau Dipl. Ing. Christian Wörner !

KEINE VIDEOAUFNAHME bei der Infoveranstaltung Stadtbezirk Nord von der DB-Projektbau gewünscht!

Aggressive Stimmung bei der Infoveranstaltung Nord

Umverlegung Ehmannstr ab 10/2013 ! Verlegung Bolzplatz ab 05/2013

Offene Baugrube Ehmannstr über 300m Länge

Bezirksvorsteherin Nord Krueger schwingt das virtuelle Nudelholz ! Sie ist erschüttert ! die Menschen im Saal schreien sich

die Menschen im Saal schreien sich gegenseitig an und schreien die Redner an! Explosive Stimmung! infoveranstaltung Nord

Baustraße C1 Nordbahnhofgelände und Wagenhallen ab 05/13 bis 08/13

es fehlen nur noch die Fäuste! Bezirksvorsteherin Krüger droht mit dem Hausrecht und Rausschmiss! infoveranstaltung nord

„unabhängiger Sachverständiger“ als Immissionsschutzbeauftragter für Lärm Erschütterungen Staub und Abgase

Aushubtransport mit 27to Container-LKWs zum inneren Nordbahnhof Logistikfläche C2

Baustraßen mit Asphalt oder Betondecke – Reinigung mit „Kehr-Saug-Sprüh-Maschinen“ „Geschwindigkeitsreduzierung“

„Reifenwaschanlagen“ an den Ausfahrten von den Baustraßen auf die öffentlichen Straßen

Aushub von Baugrube direkt in 27to Container auf LKW über Baustraße, Verladung der Container im Nordbahnhofgelände auf Züge

nur Abtransport über Baustraßen – sämtliche Anlieferung von Material erfolgt ausschließlich über die öffentlichen Straßen !!!

Aushub mit Schadstoffbelastung wird nur über die Straße abgefahren !

Schadstoffbelasteter Aushub im Bereich Bahnhof und Bahnbetriebswerk / Abstellbahnhof wird also über Straßen abgefahren

8 Mio Kubikmeter Aushub – 1000 Container – 6-8 Züge am Tag ab Umschlagfläche Nordbahnhof

nicht geplanter und unerwarteter Aushub bei Überschneidung von Baugruben wird mit LKW über öffentl Straßen abgefahren!

DB-Anwalt Dr. Schütz zur Lärmbelastung: Lärmwerte berechnet und alles den Vorschriften entsprechend

„es kann sein das wir ihnen mal das Wasser einen Tag lang abstellen müssen – selbstverständlich werden sie vorher informiert“

„Samstag ist Werktag!“ viel Spaß …

auch samstags lärmende Arbeiten bis 22 Uhr normal – bei Bedarf auch später … in Feuerbach kann nur nachts gearbeitet werden

„Es tut mir leid wenn sie keine Anwohnerinformation erhalten haben“ viele haben keine Information über die Veranstaltung erhalt

angeblich wurden 7000 Einladungen an die Nordanwohner für Infoveranstal verteilt – viele beklagen sich nichts erhalten zu haben

DB-Anwalt Schütz zur Baulogistik: bevor Baustraßen fertig Abtransport Aushub über öffentliche Straßen!

DB-Anwalt Schütz es kann nicht immer alles über die Baustraßen transportiert werden – nur „überwiegend“ und „nach Möglichkeit“

In der Pause wurden die mit Zettel abgegebenen Bürgerfragen durch den DB-Anwalt gesichtet und bewertet! Zensur?!

Anwesend: DB-Anwalt Schütz – DB-Projektabschittsleiter Ing. Bücker – DB-Projektbau Dipl Ing Christian Wörner

Anwesend: Projektbürosprecher Schmidt – Bürgerbeauftragte Alice Kaiser – Bezirksvorsteherin Nord Fr. Krueger

Baustraßenverkehr 7-20 Uhr täglich ausser Sonntag, Verladetätigkeiten bis 22 Uhr, beladene Züge fahren auch danach ab!

Zahl der täglichen LKWs von und zur Baustelle: keine Prognosen aus den einzelnen Baustellen! Auf Baustraßen 400 LKWs am Tag!

Zahl der LKWs aus den einzelnen Baugruben kann nicht benannt werden! Man weigert sich exakte Zahlen zu nennen!

es geht wieder los mit der Schreierei ! Es wird keine konkrete Zahl an LKW Fahrten benannt ! Trotz mehrfacher Fragen keine Antw

1/4 der Aushubmenge soll wieder verbaut bzw angeliefert werden : 1/4 LKW Fahrten zusätzlich!

Es werden keine Zahlen genannt aber breit grinsend gesagt: „Natürlich wissen wir es, wir haben ja unsere Berechnungen!“ aha!

„nochmal 200 zusätzliche Fahrten!“ bei den Zulieferfahrten

„wir reden ja nur über ein paar hundert Fahrten“

1 LKW wird in der Rosensteinstraße 4x vorbeifahren auf seiner Fahrtstrecke …

„Die 2400 LKWs von der Bahnseite kann ich nicht nachvollziehen“ sagt Dipl Ing Christian Wörner von der DB Projektbau !!!

Dr Schütz zu Lärmschutz + Mietminderung: Verladefläche Nordbahnhof kann nicht abgeschirmt werden

DB-Anwalt: Das Projekt und der Lärmschutz sind planfestgestellt! weitere Ansprüche nur bei nicht vorhersehbaren Belastungen!

Schallschutzfenster + Lüftungseinrichtungen für die planfestgestellten lärmgeschädigten Anwohner …

jedes 2te Wort des DB-Anwaltes: planfestgestellt

Kontrolle Immissionschutz durch mehrere Immisionsschutzbeauftragte = unabhängige Sachverständige + Eisenbahnbundesamt !

DB-Anwalt Schütz: „Bautagebücher“

DB-Anwalt: es gibt keine dauerhaften Immissionsüberwachungen/Meßpunkte!!! Es kann immer wieder zu Überschreitungen kommen

die Meßergebnisse zu Staub und Lärm werden NICHT VERÖFFENTLICHT !

Lärm + Staub Meßergebnisse werden nur dem Eisenbahnbundesamt vorgelegt! Keine Veröffentlichung!

DB-Anwalt Schütz: Bahn hat ein dringendes Interesse daran keine Immissionskonflikte zu verursachen! Wir halten uns an Vorgaben

Schrei brüll tob Aggressionen

Bezirksvorsteherin Krüger: Stadt Stuttgart ist nicht Genehmigungsbehörde sondern Eisenbahnbundesamt hält sich an Recht + Gesetz

Baustraßen werden permanent gereinigt! ab MORGEN ist die Baufirma angewiesen permanent zu reinigen in der Nordbahnhofstraße!

Straße Innerer Nordbahnhof wird weiter genutzt ! Auch Baufahrzeuge dürfen diese benutzen …

Otto-Umfried-Str: Kopfsteinpflaster Geschwindigkeitsbegrenzung auf 20 km/h oder weniger – ich lach mich tot!

Zwischenangriff Nord wird per LKWs über Otto-Umfried-Str abgefahren !

ohne fertige Baulogistik wird Aushub über normale Straßen abgefahren weil Baulogistikstr nicht fertig alles planfestgestellt

Jägerstr: Bohrpfähle dann Betondeckel unter denen 15 m tief die Baustraße B gegraben wird zur Baustr C an Gleis 1

alle Baufahrzeuge werden aus Sicherheitsgründen piepen beim rückwärtsfahren – Vorschrift + Personenschutz aber nervig und laut

Mindestgehwegbreite 2,00 m gemäß Amt für öffentliche Ordnung bei Baumaßnahmen in Gehwegbereichen ist Pflicht und wird eingehalt

Ehmannstr bleibt permanent aufrechterhalten !

ProvisoriumBahnbrücken mit 90 Grad Winkel Rampen Wolframstr ab 2019 bis Inbetriebnahme Tiefbahnhof

Zwischenangriff Prag unter Wohngebiet Wartberg Unterer Dornbusch 30 m Überdeckung Vortrieb mit Baggern rund um die Uhr!

„Die Fachleute die bei uns rechnen werden zuende rechnen und wir werden danach bauen!“

Entrauchungsbauwerk beim Augustinum entfällt! Stadt Stuttgart wünscht dort keines – Klientel Augustinum?!

Alice Kaiser weist kategorisch zurück das man 3 Monate auf eine Antwort von ihr warten muss

Grundwassermanagement aufgrund 5 Planänderung genehmigt + im Betrieb – Kapazität 3,3 Kubikmeter Tiefbau geht im Sommer in Betri

GWM geht am 26.08.13 in Echtbetrieb! Angeblich kein Probebetrieb erforderlich! Anlage geht in Betrieb wenn notwendig!

Sowohl DB-Anwalt Schütz als auch Projektbürosprecher Schmidt bestreiten einen notwendigen Probebetrieb für das GWM!

GWM wird dann in Betrieb genommen wenn für Tiefbau erforderlich! Kein Probebetrieb notwendig! Wir wissen von nix -> Probebetrie

Kontaminierter Aushub – keine Angabe zur anfallenden Menge, Schadstoffen und der damit verbundenen LKW Fahrten

Rahmenverträge für Rosensteinpark und zusätzliche Maßnahmen durch Teilvereinbarungen – es gibt bereits Vereinbarungen

Zusätzliche GWM-Leitungen lt DB Anwalt Schütz und GWM auf Südflügelfläche!

Juchtenkäferbäume Schillerstr Leitnersteg sind geschützt – wenn SSB Trasse dort will muss sie es beim EBA beantragen!

verbaute Rohrdurchmesser GWM sind rechtmäßig und im Ermessen von Hölscher

Jetzt Ende Infoveranstaltung Stadtbezirk Nord DB Projektbau! 18:30 bis 22:20 Uhr ! Ich bin off!

 

 

til/22.04.13