Veranstaltung: Stuttgart 21 am Ende – wie weiter mit der Bahn?

GgS21_Veranstaltung1802_S21

Am 18. Februar 2013 fand im Gewerkschaftshaus im Anschluss an die 161. Montagsdemo die Veranstaltung „Stuttgart 21 am Ende – Wie weiter mit der Bahn?“ statt. Gemeinsam mit Pro Bahn Stuttgart haben die Gewerkschafter gegen Stuttgart 21 ins Gewerkschaftshaus eingeladen. Auf dem Podium saßen: Egon Hopfenzitz, Bernhard Löffler, Thilo Böhmer und Prof. Heiner Monheim.

Der ehemalige Bahnhofsvorsteher Egon Hopfenzitz hat die Entwicklung des Stuttgarter Bahnhofs nachgezeichnet und den Blick dabei nach vorne gerichtet, Thilo Böhmer hat als Lokführers Probleme und Erwartungen aus Beschäftigtensicht beleuchtet, Bernhard Löffler, Vorsitzender des DGB Nordwürttemberg, die gewerkschaftlichen Erwartungen an einen leistungsfähigen Nahverkehr formulieret.

Schließlich hat der Nahverkehrs- & Stadtplanungsprofessor Heiner Monheim der Uni Trier die Schlussfolgerungen aus dem Lehrstück Stuttgart 21 für eine künftige Strukturen und Politik der Bahn gezogen.

Moderation führte: Hermann G. Abmayr

Sehen Sie hier die Aufzeichnung der Veranstaltung