1. Mai in Stuttgart

6
619

Der Start in den 1. Mai machte die traditionelle DGB Demo. Mit Pauken und … ne ich hab keine Trompeten gesehen… ging es vom Marienplatz quer durch die Stadt  auf den Marktplatz. Unterwegs musste zwar die Polizei noch in eindeutig überwältigender Mehrheit ein einsames Banner räumen, aber ansonsten gab es bei der Demo keine besonderen Zwischenfälle. Mehr Bilder von der DGB-Demo

Anders auf der ebenso traditionellen Revolutionären 1. Mai Demo – diese startete gegen 12 Uhr auf dem Schloßplatz und schlängelte sich dann bis zum Erwin-Schoettle-Platz. Dabei kreuzte sie den vorher schon besuchten Marienplatz. Dort hingegen wurde die Demo von einer Polizeikette gestoppt – es kam zu einem Zwischenfall bei dem etliche Demonstranten verletzt wurden. Siehe dazu auch unsere Foto-Dokumentation und einen Bericht dazu bei BAA

01.05.13 – LoB

6 KOMMENTARE

  1. Den Link sollte man dem guten MdB Ströbele schicken, der heute in Berlin mitdemonstriert hat und ihn fragen, ob er vielleicht das Bild vom Wirken der Polizeikräfte seines grünen Parteifreundes Fritz Kuhn vor Augen hatte, als er bei der dpa (taz) sagte: „Die Deeskalationsstrategie der Polizei hat einwandfrei funktioniert.“ Das, was er gesehen habe, war „fast total friedlich“. (dpa)“

  2. Den Link sollte man dem guten MdB Ströbele schicken, der heute in Berlin mitdemonstriert hat und ihn fragen, ob er vielleicht das Bild vom Wirken der Polizeikräfte seines grünen Parteifreundes Fritz Kuhn vor Augen hatte, als er bei der dpa (taz) sagte: „Die Deeskalationsstrategie der Polizei hat einwandfrei funktioniert.“ Das, was er gesehen habe, war „fast total friedlich“. (dpa)“

Comments are closed.