14.06.2013 Magdeburg; 2.Symposium Podiumsdiskussion

1
202

11350416_426427860870719_6066371194749418932_n

Zum Abschluss des 2. Magdeburger Symposiums haben die Studenten alle herzlich zu der öffentlichen Podiumsdiskussion „Wie friedlich ist Europa?“ eingeladen, welches das Finale eines symposischen Wochenendes war.

Am 12. und 13.06 wurde bereits an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg im Rahmen des Symposiums heiß über die Grenzen und die Verantwortung Europas sowie der Umgang mit den Medien in Europa diskutiert. In interaktiven Workshops, hitzigen Debatten und spannenden Einführungsvorträgen mit führenden Persönlichkeiten, die tagtäglich mit der EU und Europa zutun haben, konnten die Teilnehmenden dieses Jahr Meinungen austauschen und diese gegebenenfalls festigen oder komplett umwerfen.

Zum krönenden Abschluss des Symposiums konnten die Studenten Prof. Dr. Wolfgang Renzsch (OvGU, Institut für Politikwissenschaften), Christian Heiko-Zache (Konrad-Adenauer Stiftung e.V./ Europe Direct Informationszentrum), Sören Herbst (MdL, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) und Carlos A. Gebauer (Autor von „Rettet Europa vor der EU – Wie ein Traum an der Gier nach Macht zerbricht„) für ein Podiumsgespräch gewinnen. Gemeinsam werden diese dabei unter anderem über die Rolle Europas im Ukraine-Krieg diskutieren und sich der Frage stellen, ob es eine europäische Armee geben soll, aber auch wo die Grenzen der europäischen Erweiterungspolitik liegen sollten.

Als Moderator wird Tino Grosche (TEXTONIA – Lektorate und Übersetzungen GmbH) die Podiumsdiskussion leiten und die Teilnehmer in ihren Beiträgen unterstützen.

cams21 wird die Veranstaltung, soweit technisch möglich, LIVE übertragen und parallel aufgezeichnet. Das Video ist die Aufzeichnung.

 

14.06.2015 altes Rathaus Magdeburg
15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Also seid gespannt, wenn diskutiert wird: Wie friedlich ist Europa?
Der Eintritt ist natürlich frei und ein kleiner Sektempfang wird danach vor Ort spendiert – solange der Vorrat reicht!

Diese Veranstaltung ist in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Magdeburg und der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. Europe Direct Informationszentrum Magdeburg entstanden.

1 KOMMENTAR

Comments are closed.