18.11.2015 – „Schwarzer Donnerstag“ der Polizeieinsatz war rechtswidrig

1
181

schwarzer donnerstag 1

Ein Medien-Echo über das heutige Urteil im Verwaltungsgerichtsprozess Stuttgarts (in Reihenfolge des sichtens):

Polizei-Einsatz gegen Stuttgart-21-Demo rechtswidrig  n-tv

Polizeigewalt gegen S21-Gegner rechtswidrig SWR-Landesschau

Stuttgart 21: Polizeigewalt gegen Demonstranten rechtswidrig Nordbayern

Stuttgart-21: Polizeigewalt war rechtswidrig Schwäbische

Gericht: Stuttgart-21-Polizeieinsatz war rechtswidrig Süddeutsche

Einsatz der Polizei war rechtswidrig StN

Das Stuttgarter Verwaltungsgericht hat sich schon festgelegt: Die Räumung des Schlossgartens war rechtswidrig. taz

Einsatz der Polizei war rechtswidrig StZ

Gerichtsentscheid: Polizeigewalt gegen Stuttgart-21-Demonstranten war rechtswidrig Spiegel

Kurzer Prozess KontextWochenzeitung

Polizeieinsatz bei Stuttgart 21 war rechtswidrig Neues-Deutschland

Klagen wegen Polizeieinsatz am 30.09.2010 im Stuttgarter Schlossgarten überwiegend erfolgreich Verwaltungsgericht Stuttgart

Parkschützer fordern Anerkennung und Entschädigung für Opfer des Schwarzen Donnerstags Bei Abriss Aufstand

Land wird wohl keine Berufung einlegen update SWR Landesschau 13:05

Zumeldung: Innenminister Gall zur heutigen Entscheidung des Verwaltungsgerichts Stuttgart Innenministerium Baden-Württemberg

Stuttgart-21-Polizeieinsatz war rechtswidrig FAZ

Polizeieinsatz gegen Stuttgart21-Gegner war rechtswidrig Beobachter News

vg urteil kretschmann antwort tweet

Verwaltungsgericht Stuttgart urteilt: Polizeigewalt gegen S21-Gegner rechtswidrig SWR Landesschau 16:00  (Video)

S21: Wasserwerfer-Einsatz war rechtwidrig  ZVW (Waiblinger Kreiszeitung)

Rechtswidrig >>Stuttgart-21<<-Einsatz: Klatsche für Polizei junge Welt

Das lange Nachspiel der Wasserwerfer FAZ

Es gilt das Grundgesetz! Die AnStifter

Polizeieinsatz bei Stuttgart 21 war rechtswidrig ZDF heute Xpress (Video)

Rechtswidrige Polizeigewalt gegen Demonstranten Handelsblatt

Stuttgart 21 – und der Schwarze Donnerstag Rechtslupe

Später Sieg für Dietrich Wagner und weitere Gegner von Stuttgart 21 Augsburger Allgemeine

Kommentar – S21 Schwarzer Donnerstag: Es ist Zeit für einen Schlussstrich StN

S-21-Gegner sehen sich durch Urteil bestätigt StZ

vg urteil dpolg wendt 20112015

Was folgt aus dem Gerichtsurteil? Zwuckelmanns Meinung

Polizist Rainer Staib bedauert Urteil zum „Schwarzen Donnerstag“ SWP Göppingen

Urteil zum Stuttgart-21-Protest: Teure Reparaturen Badische Zeitung

Worte statt Wasserwerfer detektor.fm (Ein Polizeiausbilder im Gespräch. Audio)

tbc

18.11.2015/pet

 

 

1 KOMMENTAR

  1. Zeigt sich darüber jemand verwundert – derjenigen, die das 8te Lebensjahr vollendet haben?
    Zumindest wird ihnen zugetraut unser Grundgesetz, bis zum Artikel 19 (und die UN-Kinderechte 54 Artikel), zu kennen, und in ihrem täglichen Erleben anzuwenden – mit Lehrerhandreichung „Grundrechtefibel für Kinder ab 8 Jahren“, Herausgegeben von unserer Landeszentrale für politische Bildung (lpb-bw) http://www.lpb-bw.de/2671.html | http://www.grundrechtefibel.de/fileadmin/grundrechtefibel/pdf/lehrerhandreichung/lehrerhandreichung.pdf (4,9 MB)

    GG Art. 1-3 unteilbar, auch bei einer Mündigkeitsprüfung nicht antastbar – eine ENTMÜNDIGUNG gibt es aus diesem Grund nicht; lediglich die Einschränkung der Mündigkeit – derer, die diese Grund-MENSCHENRECHTE nicht achten!!

    Hier, wie in jedem Verwaltungsakt, beginnend mit der Polizei vor ORT, und allem was anschließend folgt, als zuforderst zu erfüllen – von ALLEN Beteiligten!!
    Hier, mit in Betrachtung zu nehmen, GG Art. 5 und 8, die Meinungs- und Informationsfreiheit mit der Versammlungsfreiheit ergänzt!!

    Kurzer Prozess
    http://www.kontextwochenzeitung.de/politik/242/kurzer-prozess-3269.html
    Von Jürgen Bartle und Dieter Reicherter vom 18.11.2015
    Kommentar Jue.So Jürgen Sojka, 18.11.2015 08:44

    Allerdings hat sich Heribert Rech bereits, über SWR1 gesendet, zu Wort gemeldet – er verstehe die Richter nicht!?! Sollte er, Heribert Rech, besser noch mal die Schulbank drücken? Diesmal ohne Rohstöckchen, Kopfnuss, Wutausbrüchen, Eckenstehen, Nachsitzen und Strafarbeiten!!
    Diesmal von PÄDAGOGEN _begleitet_ im sich selbst Entwickeln; eigenverantwortend die _eigene_ PERSÖNLICHKEIT entwickeln und gestalten |:-))
    Dann klappts auch mit dem Verstehen |;-)

    Einen schönen Gruß in die Runde, vom in Stuttgart geborenen
    Jürgen Sojka

Comments are closed.