Patrizia verkauft ehemalige LBBW-Immobilien

Die Befürchtungen haben sich bestätigt. Nach dem Verkauf der Wohnungen aus dem LBBW-Bestand an Patrizia Immobilien werden diese direkt weiter veräußert. Es ist zu befürchten, dass für viele Mieter in Stuttgart nun unliebsame Veränderungen anstehen.

Die Patrizia Immobilien AG hat im Februar 2012 ca. 21.500 Wohneinheiten der LBBW für 1,435 Milliarden EUR gekauft, nachdem das BW-Konsortium  (u. a. Stadt Stuttgart) die Patrizia um lediglich 30 Millionen EUR unterboten hatte.

Es wird sich nun zeigen, ob die Politik ihr Versprechen einhält, für die Rechte und Belange der Mieter einzutreten, wie es Nils Schmid (SPD) noch im Februar 2012 versprochen hatte.

Text: stefan1531