Stuttgart 21 – Fledermäuse im Schlossgarten und Südflügel

Bezüglich der Fledermäuse im Schlossgarten und Südflügel,

im Mittleren Schlossgarten kommen mindestens fünf verschiedene Fledermausarten vor, die alle durch die EU-FFH (Fauna-Flora-Habitat)-Richtlinie geschützt sind.
Desweiteren dient der Schlossgarten den Tieren nicht nur zur Nahrungsbeschaffung sondern ist für die Fledermäuse Fortpflanzungs- und Ruhestätte. Nach EU-Richtlinie 92/43/EWG sind Quartiere besonders geschützt.

Das Fledermausvorkommen im Schlossgarten ist von der Bahn bestätigt wie hier im folgenden Video der 3. Schlichtungsrunde vom 19.11.2010 ab Minute 49.zu sehen ist:
http://www.youtube.com/watch?NR=1&featur…n&v=DohBtcbaBac
Maßnahmen zum Schutz der kleinen Säuger werden hier angeblich aufgrund der „Friedenspflicht“ während der Schlichtung nicht getroffen.
Bis heute allerdings wurden keine Nistkästen aufgehängt oder ähnliche Maßnahmen zur Erhaltung der Fledermäuse getroffen!

Dem Appell diese Umstände bezüglich der Freigabe der Baugenehmigung der DB Netz AG zu berücksichtigen, engegnete das EBA am 05.01.2012 wie folgt:

« Das Eisenbahn-Bundesamt überprüft im Rahmen seiner Bauaufsicht stichprobenartig, ob die Bestimmungen aus den Planfeststellungsbeschlüssen für die Bauvorhaben der Eisenbahnen des Bundes eingehalten werden.
Insofern wird Ihr Hinweis in die Bauaufsicht einfließen. »

Dass die Fledermäuse auch im Südflügel quartierten, legen neben Augenzeugenberichten diese Fotos bzw. das unten stehende Video nahe.
https://picasaweb.google.com/10231244482…bliebenenFlugel
http://bambuser.com/channel/LoB/broadcas…cast-tabs=share (Min 1.49)

Im Sommer (am 24.06.2011) wurde im Rahmen der von der Deutschen Bahn AG beauftrageten « Fledermauserfassung am Südflügel » die Fassade des Südflügels untersucht.
https://picasaweb.google.com/10231244482…937225675865138
Das erstellte Gutachten wird der Öffentlichkeit vorenthalten!
http://www.direktzu.de/stuttgart21/messa…edfluegel-36588

Am 05.08.2011 entstand folgendes Foto auf dem sichtbar ist, dass die Ritzen (vermutlich Quartiere der Fledermäuse) im oberen Teil der Südflügel-Fassade mit Bauschaum oder ähnlichem verschlossen wurden.
https://lh4.googleusercontent.com/-PngPA…l-bauschaum.jpg

Der oben beschriebene Umstand legt den Verdacht nahe, dass diese Maßnahme getroffen wurde um zu verhindern, dass Fledermäusen rein- und rausfliegen können.
Sollte diese Vermutung sich bestätigen, so rottet die Deutsche Bahn systematisch aus, was ihrem Vorhaben « Stuttgart 21 » im Wege steht.

Der BUND ist hierüber informiert.