27.11.2015 Magdeburg; Klima? Reden. Handeln“ Die UN-Weltklimakonferenz COP21

1
185
Klima

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts und mit der UN-Weltklimakonferenz COP21 wird das Jahr 2015 zum Schlüsseljahr für den Klimaschutz. Das Institut français führt seit Jahresbeginn unter dem Titel „Paris Climat 2015“ weltweit Veranstaltungen und Aktionen durch, um auf die Wichtigkeit des internationalen Klimaschutzes hinzuweisen. Das Projekt „Klima? Reden. Handeln!“ hat zum Ziel, durch ein Bündel von Veranstaltungen den internationalen, zivilgesellschaftlichen Diskurs zum Thema des Klimawandels in Sachsen-Anhalt anzuregen und mit qualifizierten Informationen zu bereichern. Das Institut Sachsen-Anhalt trägt damit unter anderem auch die Intention des Europäischen Klimadiplomatietages, den das Auswärtige Amt und das französische Außenministerium gemeinsam ins Leben gerufen haben, nach Sachsen-Anhalt.

Projektpartner

Institut français Sachsen-Anhalt, ARTist! e.V. / Moritzhof Magdeburg, Gruson-Gewächshäuser Magdeburg, Germanwatch. Gefördert durch das Land Sachsen-Anhalt.

Die Veranstaltung

Nach einem Themenabend mit Film, Ausstellung und Podiumsdiskussion mit internationaler Beteiligung am 27. November 2015 auf dem Moritzhof zieht die dort gezeigte Ausstellung von 1. Dezember 2015 bis 7. Januar 2016 weiter in die Gruson-Gewächshäuser Magdeburg.

Die AUSSTELLUNG „Klima? Wandel. Wissen! Neues aus der Klimaforschung“ der Organisation Germanwatch bereitet auf anschauliche Weise Inhalte und Botschaften des Fünften Sachstandsberichts des Weltklimarates IPCC auf. Ausgewählte Themenfelder sind Ernährung und Landwirtschaft, Ozeane, Städte, Meeresspiegelanstieg, Energie, Wirtschaft und Klimaschutz, Wasser sowie mögliche Handlungsoptionen auf unterschiedlichen Ebenen. Dabei wird auch die entwicklungspolitische Bedeutung des Klimawandels aufgezeigt. Die Ausstellung wird ergänzt durch einen 34-seitigen kostenlosen Ausstellungskatalog und durch Postkarten.

In einer moderierten, deutschsprachigen PODIUMSDISKUSSION mit internationaler Besetzung stellen vier Klimaschutzexperten aus dem deutsch- und französischsprachigen Raum dem Magdeburger Publikum dar, welche Fragen auf der UN-Weltklimakonferenz COP21 behandelt werden und laden zur Diskussion dieser Themen ein.

Die Botschaft Frankreichs in Deutschland wird durch Herrn Stéphane Reiche, Botschaftsrat für Verkehr, Energie und Umwelt vertreten. Herr Reiche wird einen Überblick über die zu bewältigenden Fragen auf der Pariser COP21-Konferenz geben, die nationale Perspektive Frankreichs auf das Thema erläutern und zum aktuellen Stand der Energiewende in Frankreich berichten können.

Herr Dr. Michel Foaleng aus Kamerun wird einen kritischen Blick auf den Nord-Süd-Dialog werfen, die stärkere Betroffenheit der Länder des Südens deutlich machen, über die Folgen des Klimawandels in Kamerun sprechen und erläutern, welche Verbindung zwischen Klimawandel und Flüchtlingsthematik besteht: Hochwasser, Hitzewellen, längere Trockenzeiten sind Fluchtursachen.

Als deutscher Experte wird Herr Stefan Rostock, Teamleiter „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ und NRW-Fachpromotor für Klima & Entwicklung der Organisation Germanwatch erwartet. Er wird u.a. über die Rolle der UN und die Wichtigkeit internationaler Verhandlungen zum Klimaschutz sprechen.

Auch eine Vertreterin oder ein Vertreter des Landes Sachsen-Anhalt wird auf dem Podium vertreten sein, um die Position des Landes Sachsen-Anhalt darzustellen sowie um über das Klimaschutzprogramm 2020 Sachsen-Anhalt zu informieren und lokale Aspekte des Klimaschutzes darzulegen.

Moderiert wird die Debatte durch die Journalistin Vera Wolfskämpf, Landeskorrespondentin des MDR für Sachsen-Anhalt.

cams21 überträgt die Podiumsdiskussion ab 19:30 Uhr

[bambuser Channel=“joergimd“ width=“460″ height=“259″]

Information wird des Weiteren durch einen FILM zur Thematik des Klimawandels zur Verfügung gestellt. Der Dokumentarfilm „Zwischen Himmel und Eis“ (La glace et le ciel, 2015) des Oscarpreisträgers Luc Jacquet berichtet über den französischen Polarforscher und Klimaschutzpionier Claude Lorius.

Programmablauf Themenabend 27. November 2015, Moritzhof, Scheune

17:00 Uhr    Dokumentarfilm: „Zwischen Himmel und Eis“ (La glace et le ciel, 2015) des Oscarpreisträgers Luc Jacquet

19:00 Uhr    Eröffnung der Ausstellung „Klima? Wandel. Wissen! Neues aus der Klimaforschung“

19:30 Uhr    Podiumsdiskussion „Warum der Klimawandel uns alle angeht“. Deutsche und französischsprachige Experten diskutieren mit dem Magdeburger Publikum

 

https://sachsen-anhalt.institutfrancais.de/kalender/veranstaltung/klima-reden-handeln-die-un-weltklimakonferenz-cop21-zwischen-paris-und-magdeburg?language=de

1 KOMMENTAR

  1. Hallo,

    ich finde es sehr schade, dass die kritischen Kommentare und Fragen der Anwesenden aus dem Publikum in der Aufnahme nicht zu hören sind, denn diese waren für mich die einzigen interessanten Beiträge dieser Podiumsdiskussion.

    Mit freundlichen Grüßen
    Christoph Petzold

Comments are closed.