Feuerwerks-Kinder auf den Philippinen

3
119

Zwischen Oktober und Dezember herrscht Hochbetrieb in vielen Hütten philippinischer Slums: Ganze Familien produzieren Silvester-Feuerwerk. Ganz selbstverständlich dabei: Kinder.

feuerwerk_kinder

Dieser Beitrag des NDR – WELTBILDER von 2011 zeigt wie Kinder und ihre Familien in philippinischen Slums in Akkordarbeit Feuerwerkskörper herstellen. 14 Stunden täglich, 2500 Raketen pro Tag für 4,30 €.  Verkauft wird so eine Rakete vor Ort für ca. 4 Cent. Das ist bereits das 2300 fache von dem was die Kinder dafür bekommen. Für Händler eine wahre Goldgrube. Kinderarbeit ist ein großes Problem auf den Philipinen. Alleine in der Feuerwerksproduktion sind schätzungsweise 4000 Kinder beschäftigt. Der Politik fehlt der Wille richtig durchzugreifen. Das Geschäft ist einfach zu gut!

Gerade an Silvester sollte man darüber nachdenken und sich informieren woher die Feuerwerkskörper stammen die man für viele Euro erworben hat. Nach Informationen des Verbandes der pyrotechnischen Industrie wurde Silvester 2011 rund 113 Millionen Euro für Knallkörper und Raketen ausgegeben. Demnach gibt jeder Deutsche durchschnittlich 1,38 Euro für das Silvesterfeuerwerk aus.

31.12.12/til

3 KOMMENTARE

  1. Auch wenn mein Kommentar noch in „Moderation“ sein sollte werde ich allen „Gutmenschen“ insGewissen REDEN wollen.
    Nach Einstein was die Menschen und das Universum angeht,frag ich mich wieso ich mein Tastenklavier wieder in Gang setzte !
    Na der Dummheit wegen,…HA H A HA
    Guten Rutsch in die nächste Verarschung 2013, Gruß Pat

  2. Was wil uns das sagen ? Soll ma nun „Entrüstet“ sein ?
    Könnten diese Familien sich stattdessen vom Verkauf von Kokusnüssen sich Ernähren ?
    Nein weil es nicht geht !
    Sollen sie sich der Prostitution hergeben ?
    Das ist die Frage die sich mir stellt,der mit einer Philippinin seit 10 Jahren glücklich Verheirat ist und die Famlie in Manila mit ein paar Schlauchbooten gegen die immer wiederkehrenden Fluten unterstützt hat.
    Mit diesen simpelen Schlauchbooten helfen sie sich gegenseitig,was auch mir als ein als positiver Aspekt von Mitmenschlichkeit sich darstellt.

Comments are closed.