Goldene Zeiten für die Betonwirtschaft

0
144

Fellbach – Es ist schwer etwas zu beschreiben, was man mit Worten eigentlich nicht beschreiben kann. Wir wollen trotzdem den Versuch unternehmen das zu beschreiben, was in der Stadt Fellbach in den letzten Monaten in die Höhe gewachsen ist.

IMG_9499
Fellbach – Baufeld Gewa-Tower aus Richtung B14

Herzstück dieser Großbaustelle ist der sogenannte „Gewa-Tower„. Ein 107 m hoher Wohntower, der wohl als eines der umstrittensten Bauprojekte Fellbachs gelten dürfte (Cams21 hatte im Mai 2015 schon mal darüber berichtet). Mittlerweile ist der Wohntower in bester Gesellschaft von weiteren Bauwerken im Voll-Betonkleid, die den Riesen umschliessen wie eine mittelalterliche Stadtmauer. Die McDonalds Filiale, die auf diesem Areal seit Jahrzehnten existiert wirkt im Schatten dieser kolossalen Betonklötze wie eine kleine Frittenbude. Wo sich früher die jungen Besucher in Gesellschaft einiger Bäume auf dem Spielplatz des System-Restaurants  austoben konnten, erhebt sich heute eine triste Betonwand, die in ihrem Unterbau die Zufahrt sowie einige Besucherparkplätze beherbergt.

IMG_9458
Parkplätze des Mc Donalds Restaurant

In der aktuellen Bauphase wirkt das ganze Areal wie ein riesiger, unregelmässiger Betonklotz, der an einigen Stellen besonders weit in die Höhe wuchert. Es sind goldene Zeiten in der Region in und um Stuttgart für die Bau- und Betonwirtschaft. Hoch oben an der aktuell höchsten Stelle des Towers erstreckt sich wie eine Siegessäule eine riesige Betonpumpe der Firma Godel Beton in den Himmel. Mit Werbebannern wird bei so einem Bauvorhaben natürlich nicht gegeizt. So schreibt der Bauunternehmer Weisenburger auf seinem Banner „wir bauen Zukunft“. Die Zukunft der ansonsten beschaulichen Stadt Fellbach, wird an dieser Stelle also gewissermassen in Beton gegossen. Da ist man mit dem benachbarten Stuttgart ja in bester Gesellschaft.

Air/13.09.2015